Birgit Möller-Klimek

 

Birgit Möller-Klimek – Vita

 

Wesentlich geprägt, wurde ich als Teenager in der 70er Jahren durch die Nürnberger Kult- und Szenekneipe Gregor Samsa, des damaligen Wirten und Kunstenthusiasten Peter Hoyer. 

Namhafte Künstler wie Blalla Hallmann, Peter Angermann, Peter Hammer, Rainer Zitta, Harri Schemm u.v.a. verkehrten hier. Einige ihrer Werke zierten imposant die Wände der urigen Kneipe.

In diesem Milieu infizierte ich mich mit der Kunst und ihrem Flair und begann selbst zu malen.

Ich bin Gregorianerin der ersten Stunden und die Jüngste sowie einzige Frau aus dieser Malerszene. - Auch wenn ich natürlich schon sehr lange meinen eigenen Weg gehe:

Ich arbeite als Malerin, erteile Unterricht in Malerei und kreativen Gestaltungstechniken und bin als Dozentin für entwicklungspsychologische Mal- und Kreativkurse tätig.

 

In meinen Kunstwerken kombiniere ich oft abstrakte Komponenten mit gegenständlichen. Manchmal verstecke ich Ernstes, Skurriles, Melancholisches, Mentales, Nachfragendes, Lustiges oder einfach nicht Angepasstes in meinen oft sehr lebhaften und farbenfrohen Bildern. Diesen Malstil bezeichnete Peter Hoyer als „Abstrakter Expressionismus“. Aber auch die völlig gegenstandslose Malerei gehört zu meinem Repertoire. Meine Werke fertige ich meist mit Acryl oder Mischtechniken.

 

 

Hier noch ein paar Eckdaten:

 

Bis heute: Malerei, Ausstellungen, Unterrichten

2013-2014 Stellvertr. Vorstand von Focus Europa e.V., Kunst ohne Grenzen

2012-2013 Ausbildung zur Dozentin für entwicklungspsychologische Mal- und Kreativkurse

2011-2013 Kunstakademie Bad Reichenhall, Günther Reil: Abstrakte Malerei; Alexander Jeanmaire: Farb-Klang-Körper; Gerhard Almbauer: Der Gegenstand und die abstrahierte Auflösung

2008 Gründung des Atelier Süd (Fürth), Unterricht, Werkstatt und Galerie (Ausstellung von eigenen Werken und auch Teilausstellungen mit anderen Künstlern)

2003 Gründung des Thoner Maltreffs (Nürnberg)

Seit 1999 Unterrichten von Maltechniken, überwiegend in der Erwachsenenbildung

1992 Geburt des Sohnes Hendrik

1990-1994 Beginn von Ausstellungen, Vertiefung in verschiedene Gestaltungstechniken

1987-1989 Fernstudium Werbegrafik/Design.

1985 Geburt der Tochter Gila

1980-1985 Belegung von diversen Kursen in Malerei.

1977-1979 Besuch der Fachoberschule Nürnberg / Bereich Gestaltung.

1958 Geboren in Villingen

 

 

Ausstellungen: Kunstgalerie X (Tauberbischofsheim), yec `het mad (Nürnberg), Galerie Fotura (Fürth), Kleines Atelier (Fürth),Radio Erewan (Erlangen), Gregor Galerie (Nürnberg), Rathaus-Museum (Gerolzhofen), Zeltner Schloss (Nürnberg), Kulturverein-Röthenbach, Kofferfabrik Fürth, Atelier Süd (Fürth), sowie andere und Ausstellungsbeteiligungen u.a im K4 (Nürnberg), Soz-Kult (Berlin), GOHO-Nürnberg, Bad Elster, Tufa (Trier), Plassenburg (Kulmbach), Vernusse (Frankreich), Galerie Röver (Nürnberg), Nida (Litauen), Riga (Lettland), Arenzano (Italien), Festung Priamar Savona (Italien), Varazze (Italien),Weißbachsches Haus (Plauen), Tekirdag (Türkei), Museo di Sant´Agostino/Genua (Italien), Finalborgo (Italien)

 

Mitgliedschaft: Focus Europa e. V., Kunst ohne Grenzen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Atelier Süd

Birgit Möller-Klimek

Malerei, Malunterricht,

Galerie


Fichtenstr. 61
90763 Fürth

 

Tel.:    +49 (0) 911 34 21 21
Mobil:+49 (0) 176 396 277 69

Mail: atelier.sued@t-online.de

 

Öffnungszeiten nach tel.

Vereinbarung

 

Öffentliche Verkehrsverbindung:

Haltestelle Fürth, Stresemannplatz,

Buslinien

112, 113, 173, 174, 177, 179

Haltestelle Jakobinenstr., U1 und Buslinie 37